BBSC II Dritte Liga: 3:0 Heimsieg

Schon eine Woche nach dem Auswärts-Erfolg in Potsdam konnten wir die Damen vom SC Alstertal Langhorn in der heimischen Halle willkommen heißen. Das Trainer Team hatte uns in dieser Woche vermehrt mit Spielflussübungen auf das Spiel vorbereitet. Dementsprechend starteten wir hochmotiviert vor heimischer Kulisse in das Spiel. Schon im ersten Satz konnten wir unsere Gäste mit druckvollen Aufschlägen aus dem Konzept bringen. Auch im Angriff machten wir es den Hamburgerinnen nicht leicht. Saskia Kasten, Stanzi Bieneck und Giulia Eisenacher arbeiteten konzentriert daran unser Punktekonto schnell zu füllen. Am Ende konnten wir mit einem guten Gefühl und dem ersten Satz in der Tasche die Seiten wechseln (25:19). Im zweiten Satz gelang es uns auch weiterhin, die gegnerische Annahme mit druckvollen Aufschlägen herauszufordern. Ergänzend dazu arbeitete die Blockreihe auch sehr aufmerksam daran die zu dichte Annahme des Gegners direkt in einen Blockpunkt zu verwandeln. War dann doch mal ein Ball länger, flitzte unsere Libera Lou Klappenbach übers Feld und sammelte die Danke-Bälle ein. Die konzentrierte Arbeit zahlte sich auch diesmal für uns aus. (25:22) Nun ging es in den wankelmütigen dritten Satz. Volleyball-Kenner wissen, dass zu diesem Zeitpunkt schon die ein oder andere Wende im Spiel eintreten kann. Daher hieß es nun ruhig bleiben und die eigenen Stärken nutzen. Wie bereits erwartet traten in diesem Satz häufiger Eigenfehler auf. Die Aufschläge trafen leider direkt den gegnerischen Libero, der routinemäßig die Annahme nach vorn brachte und so unser Erfolgskonzept ein wenig aushebelte. Dementsprechend musste in den anderen Elementen härter gearbeitet werden. Unsere Block- und Abwehrreihen gerieten immer mehr unter Druck, konnten aber durch mehrere Rettungsaktionen mit viel Einsatz wieder ins Spiel finden. Doch wir ließen uns nicht aus der Fassung bringen und spielten Punkt für Punkt, bis wir letztendlich auch den dritten Satz mit 26:24 einsacken konnten. Durch eine solide Teamleistung und den diesmal friedlichen Trainer am Rand konnten wir die verdienten drei Punkte nach Hause holen. Am Samstag, den 02.03.2019 um 16:00, steht das nächste Heimspiel gegen Rotation Prenzlauer Berg an. Wir freuen uns über zahlreiche und lautstarke Unterstützung unserer Fans.

MVP: Lisa Kerger & Jana-Marie Burfeind

Für den BBSC spielten: Lisa Kerger, Laura Hippe, Lou Klappenbach, Giulia Eisenacher, Juliane Krecklow, Lea Schilling, Rosali Nimz, Linda Bröske, Esther Schwarz, Saskia Kasten, Constanze Bieneck, Tina Seidel

 Autor:

BBSC II - Team

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 26 Gestern 115 Woche 805 Monat 3292 Insgesamt 184571

Aktuell sind 10 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions