Regionalliga: Heimspiel gegen Potsdam

Regionalliga: Heimspiel gegen Potsdam

Am zweiten Heimspieltag der Saison empfing der BBSC die Damen vom SC Potsdam II bei sich zuhause. Das Ziel war klar: an die Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen und damit den ersten Heimsieg einfahren. Motiviert gingen beide Mannschaften in den ersten Satz. Von Anfang an gestaltete sich das Spiel spannend. Mehrfach gelang es beiden Seiten, einen kleinen Vorsprung herauszuarbeiten, der jedoch nie lange währte. Damit ging es beim Punktestand von 20:20 in die erste heiße Phase, die deutlich länger dauern sollte als erwartet. Den ersten Satzball für den BBSC gab es beim Stand von 24:23. Dieser konnte jedoch abgewehrt und anschließend in einen gegnerischen Satzball umgewandelt werden. Nach mehrfach wechselnder Führung und trotz einiger Aufschlagfehler des SC Potsdam schafften es die Mädels vom BBSC am Ende leider nicht, den Sack zuzumachen und mussten sich 29:31 geschlagen geben. Angespornt durch dieses knappe Ergebnis startete der BBSC gut in den zweiten Satz und übernahm früh die Führung (8:4). Die Mannschaft hielt den Druck in Aufschlag und Angriff hoch und zeigte auch in der Abwehr viel Einsatz. So war beim Spielstand von 19:15 schon fast der Ausgleich nach Sätzen in Sicht. Nach einer Auszeit schafften es die Gegnerinnen jedoch noch einmal auszugleichen, so dass es erneut zur Entscheidung auf den letzten Metern kam. Leider erneut mit dem besseren Ende für Potsdam (23:25). Nun hieß es also nochmal alles geben um nicht ohne Punkt aus diesem Spiel zu gehen. Beide Seiten starteten konzentriert in den dritten Satz. Wieder war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit starken Angriffs- und Blockaktionen auf beiden Seiten. Auch die starken Aufschläge des SC Potsdam brachten die Mädels vom BBSC bis zum Punktestand von 21:20 nicht aus der Ruhe. Dann schalteten die Gegnerinnen jedoch nochmal einen Gang hoch und spielten ihr Spiel konsequent zu Ende (21:25). Damit spiegelt der Endstand von 0:3 leider nicht die Leistung wider, die die Mädels vom BBSC gezeigt haben. Doch die Saison hat gerade erst begonnen und in Zukunft gilt es, auch in knappen Situationen die nötige Konsequenz aufzubringen und sich zu belohnen.

 

Glückwunsch an MVP Victoria Zajusch (BBSC III) und Helena Kasterich (SC Potsdam II)!

Kommendes Wochenende spielt der BBSC am 06.10. auswärts gegen die WSG Reform Magdeburg.

Es spielten: Johanna Albrecht, Caroline Fischer, Ines Kauschke, Bianca Lehmann (C), Luisa Lohmann, Josefine Lorenz, Sophie Mutze, Maria Thurmann, Julia Ritt, Johanna Staude, Mailies Stichling, Victoria Zajusch

 Autor:

BBSC III - Team

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 44 Gestern 417 Woche 1590 Monat 9900 Insgesamt 243896

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions