Damen vom BBSC I holt Punkt in Emlichheim

Vom Auswärtsspiel an der niederländischen Grenze bringt der BBSC Berlin einen Punkt für die Tabelle mit in die Hauptstadt.

Das Ligaspiel der Berlinerinnen in der Grafschaft forderte zunächst die Fahrer, die ihre Fahrkünste in die Waagschale zu werfen hatten, um das Team bei Frühjahrssturm und Regen-Schneekapriolen sicher zum Ziel zu bringen. Danach waren die Mädels gefordert und erledigten ihre Aufgabe ausgesprochen gut. Fünf lange Sätze bot man dem Tabellensechsten Paroli. Zu einem wahren Krimi entwickelte sich der Tiebreak. Die Gäste starteten mit einer 6:2 Führung, aber Emlichheim kämpfte sich heran und ging seinerseits in Führung. Ab dem 13:13 kämpften beide Teams mit dem Willen, zwei Punkte zu erzwingen, mit hoher Konzentration und waren vom Ergebnis her stets ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten Matchpunkte, das letzte Glück hatten die Gastgeberinnen, die sich mit dem 24. Punkt den 3:2 Sieg sicherten (25:19,23:25,25:14,20:25,24:22).

Der Volleyball-Krimi begeisterte die Emlichheimer Fans und trotz des Punktgewinns für die Tabelle waren die Berlinerinnen doch ein wenig enttäuscht. „Matchbälle nicht genutzt - wir haben es zum Schluss nicht geschafft, uns so richtig zu belohnen. Ein wenig mehr Killerinstinkt zum Schluss hätte nicht geschadet“ war Trainer Pultke hin und hergerissen, denn “die Mannschaft hat überragend gekämpft, ist nach Schwächephasen auch immer wieder zurückgekommen.“ Zur MVP wurde Berlins Marie Holstein sowie Emlichheims Pia Timmer gewählt.

Der Berliner Punkt für die Tabelle war auch bitter nötig, um im Abstiegskampf zu bestehen. Etwas unerwartet schlugen die Konkurrenten vom erweiterten Tabellenende aus Aligse und aus dem Prenzlauer Berg  die Spitzenmannschaft aus Köln, die wohl noch mit Karnevalsnachwirkungen zu tun hatte.

Für den BBSC geht es erst am Sonnabend, den 24. März um 19:00 Uhr in der Hämmerlinghalle weiter -  dann ist Tabellennachbar Bad Laer zu Gast.

Für den BBSC spielten: Katharina Kummer, Marie Holstein, Marie Dreblow, Anna-Lena Vogt, Caroline Vogt, Josephine Suhr, Caroline Eggert, Antonia Lutz, Tara Jenßen, Alina Gottlebe-Fröhlich

 Autor:

BBSC Berlin - 2. Bundesliga

Kontakt

BBSC e.V. 
Brigittenweg 4
12524 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 34 Gestern 190 Woche 727 Monat 3945 Insgesamt 208478

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions