U14: Jahresabschluss beim 20. internationalen Striezel-Cup

U14: Jahresabschluss beim 20. internationalen Striezel-Cup

Am 3. Adventswochenende machte sich die U14 des BBSC erneut auf den Weg nach Dresden, um dort den 20. Striezel-Cup zu bestreiten.
Mit dem Besuch auf dem Dresdener Striezelmarkt am Freitag kam schon mal weihnachtliche Stimmung auf. Auch die Unterbringung in einer nahegelegenen Schule, welche durch den Ausrichter organisiert wurde, gestaltete sich unkompliziert.
Nach diesem gelungenen Mannschaftsabend starteten die BBSC-Mädels motiviert in einen langen Volleyball-Samstag, an dem die 16 teilnehmenden Mannschaften in vier 4er Gruppen im Jeder-gegen-jeden-Modus zunächst 3 Vorrundenspiele bestreiten mussten. Gespielt wurden regulär 3 Sätze bis 25. In Gruppe A hießen unsere Gegner L.E. Volleys, Dresdner SC II und MOSM Tychy.
Im ersten Spiel musste der BBSC gegen die Mädels der L.E. Volleys aus Leipzig ans Netz. Einen gelungenen Start erwischend konnte der BBSC gleich den 1. Satz für sich entscheiden. Aber auch die Leipzigerinnen fanden nach und nach ins Spiel und sicherten sich den 2. Satz. Etwas verunsichert von der Leistungssteigerung der Gegnerinnen schafften es die BBSC-Mädels nicht, ihre Konzentration wiederzufinden, und so musste auch der 3. Satz abgegeben werden. Direkt im Anschluss wurde es dann gegen dem MOSM Tychy international. Die aus Polen angereiste Mannschaft bereitete den Mädels wenig Schwierigkeiten. Durch konzentriert gespielte erste und zweite Kontakte konnte der BBSC mit spektakulären Angriffsaktionen glänzen. So stand schnell ein 3:0 Sieg in den Büchern. Im letzten Vorrundenspiel ging es dann gegen die 2. Mannschaft der Gastgeberinnen des Dresdener SC aufs Feld. Ähnlich wie im vorangegangenen Spiel fand die Mannschaft gut ins Spiel, konnte ihre Eigenfehler weitestgehend reduzieren und machte auch in diesem Spiel einen ungefährdeten 3:0 Sieg klar.
Durch den 2. Platz in der Vorrunde blieb der direkte Weg ins Viertelfinale verwehrt. Dieses sollte nun also über den Umweg in der Zwischenrunde gesichert werden. Die Gegnerinnen hießen Volley Wroclaw, auch ein polnisches Team. Und hier hatte der BBSC noch einer Rechnung offen, denn gegen genau diesen Verein musste sich die U14 im letzten Jahr sowohl in der Vorrunde als auch im Halbfinale des 19. Striezel-Cups geschlagen geben. In diesem Jahr waren die Polinnen allerdings trotz immer wieder aufblitzenden guten Ansätzen deutlich schwächer besetzt und so ließen die Mädels des BBSC keine Unklarheiten darüber, wer sich den Platz im Viertelfinale sichern wird.
Tagesfazit: Nach einem 2. Platz in der Gruppe und einem Sieg im Überkreuz-Spiel war der BBSC sicher unter den besten acht Teams des Turniers. 

Mehr oder weniger ausgeschlafen und hoch motiviert reiste der BBSC am Sonntag, dem zweiten Turniertag an. Gegner im Viertelfinale war die erste Mannschaft des Dresdner SC. Diese fanden um Längen besser ins Spiel und überrollten die Mädels im ersten Satz regelrecht. Es klappte wenig, die eigenen Stärken konnten nicht aufs Feld gebracht werden und zusätzlich schlichen sich viele unnötige Fehler ein. Auch im zweiten Satz fand man nicht unbedingt besser ins Spiel. Streckenweise schaffte der BBSC es, sich anzuzünden und zu zeigen, was man in den vielen vorangegangenen Trainingsstunden gelernt hatte, aber es fehlte die nötige Konstanz. Die Dresdnerinnen bejubelten einen 2:0 Sieg und wir mussten uns von allen Medaillenträumen verabschieden.

Durch das Ausscheiden im Viertelfinale stand die nächste Zwischenrunde bevor. Und als Gegner warteten alte Bekannte, der Marzahner VC. Das Berliner Duell konnte der BBSC schnell ungefährdet für sich entscheiden. Um sich den 5. Platz zu sichern, musste nun noch im letzten Spiel des zweiten Turniertages die zweite Mannschaft des SC Potsdam geschlagen werden. Die BBSC-Mädels starteten fantastisch in den ersten Satz und boten den zuschauenden Eltern spektakuläre Angriffs- und Abwehraktionen. Im zweiten Satz allerdings schlichen sich immer mehr Eigenfehler ein, welche der BBSC auch nicht mehr in den Griff bekam. So musste der Tiebreak die Entscheidung bringen. In diesem gelang es den Mädels, wieder zur Form des ersten Satzes zurückzufinden. So beendete die U14 das stark besetzte Turnier auf einem ausgezeichneten 5. Platz.

Den Turniersieg sicherten sich die Mädels vom SC Schwerin in einem ansehnlichen Finale gegen die erste Mannschaft des SC Potsdam. Vielen Dank an den DSC für die Organisation dieser großartigen Veranstaltung! Wir kommen gerne wieder!

Nicht unerwähnt lassen wollen wir, dass eine unserer Spielerinnen als eine von drei Spielerinnen des Turniers ausgezeichnet wurde. Liebe Helene, wir sind wahnsinnig stolz auf dich!

Es spielten: Helene Kleemann, Meryem Cebe (C), Carlotta Sixt, Leonie Baltrusch, Emma Pramenkovic und Nejra Causevic
Trainerinnen: Lina Trautzsch und Lisa Frickmann

 Kategorie:

BBSC - U14

 Autor:

Mareike Luther

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Kontakt

BBSC e.V. 
Lindenstr 20
12527 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 163 Gestern 128 Woche 291 Monat 4437 Insgesamt 533585

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions