Beim Rudow-Cup 4 Mal in die Verlängerung

BBSC I nutzte am vergangenen Wochenende das hochklassig besetzte Turnier um den Rudow-Cup zur Saisonvorbereitung. Der TSV Rudow, Siebter der 2. Liga Nord, hatte mit Wildcats Stralsund und Kieler TV zwei weitere Teams ihrer Staffel und vier Mannschaften der 3. Liga eingeladen. Am Ende setzten sich die Gastgeberinnen durch, der BBSC wurde Fünfter
Positiv gestimmt startete der BBSC in das erste Spiel gegen den TSV Rudow. Der Zweitligist gewann nur knapp. Erst in der Verlängerung wurde Satz drei 18:16 gewonnen. Es sollten am Sonnabend noch drei Dreisatzspiele dem BBSC bevorstehen. Das nächste Spiel wurde hochverdient gegen den Meister der Dritten Liga SVF Neustadt-Glewe im entscheidenden Tiebreak (15:9) gewonnen. Dem Neuzugang der Dritten Liga, dem VCO Berlin II, unterlag man nach langen, kräftezehrenden Sätzen unglücklich 1:2. Dann musste man auch das letzte Spiel des Tages zu später Abendstunde an den Zweitligisten aus Kiel mit 1:2 abgeben. Am Sonntag startete der BBSC gestärkt durch Zuspielerin Stefanie Koj, und dem Neuzugang Bonny Jatzko in das Turnier. Trotz Verstärkung des Teams folgten zwei 0:2-Niederlagen gegen die Stralsunder Wildcats und den KSC Berlin II.
Das Turnier gab unserem Team die Möglichkeit, sich mit den vielen Neuzugängen (Lisa Meyer, Charlott Beyer, Sandra Dulinski und Bonny Jatzko), mit inbegriffen sind auch das Trainergespann Bernd Düsing und Peter Schwarz, einzuspielen und die Kommunikation auf und neben dem Feld zu stärken. Nachdem im Trainingslagers bereits viel zur Teambildung getan wurde, gilt es nun, diese auch auf dem Feld zu zeigen. Auch für das Trainerduo gab es nach diesem intensiven Wochenende wichtige Erkenntnisse. Vor allem in der Abwehr ist laut Trainer Bernd Düsing noch viel aufzuholen und sie wird im Fokus der nächsten Trainingseinheiten stehen. Der Angriff wird sich auch noch verbessern, wenn die Passqualität konstanter wird. In den nächsten Wochen wird auch daran gefeilt, ehe am Sonnabend, den 20.09.14, das erste Spiel der Dritten Liga beim KSC II angepfiffen wird. Die Erfahrungen aus den 16 gespielten Sätzen in Rudow werden den Trainern und den Spielerinnen helfen, gestärkt in die neue Saison zu starten.
Viele Dank an den TSV Rudow für die reibungslose Organisation des Turniers, sowie an unsere weltbesten Fans!
Der Turnier-Endstand: 1. TSV Rudow, 2. VC Olympia Berlin II, 3. Stralsunder Wildcats, 4. Köpenicker SC II, 5. BBSC, 6. SVF Neustadt-Glewe, 7. Kieler TV.
BBSC I: Nicole Zeuner (C), Romy Haacke, Laura Günther, Daniela Friedrich, Sandra Dulinski, Bonny Jatzko, Julia Leydecker, Laura Haase, Lisa Meyer, Charlott Beyer, Laura Linke, Stefanie Hackbarth, Stefanie Koj, Laura Bley 
 
Text: Laura Bley

 Autor:

Udo Wandtke

Kontakt

BBSC e.V. 
Lindenstr 20
12527 Berlin
Telefon: 0 30 / 67 56 14 7
eMail: info@wirgewinnen.com
Datenschutz

Besucher

Heute 169 Gestern 128 Woche 297 Monat 4443 Insgesamt 533591

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions